Wahrscheinlich haben sie bereits diese Portraits gesehen auf denen Pärchen perfekt belichtet und voller Freunde natürlich in die Kamera lächeln. Alles an diesem Bild sieht harmonisch aus. So als ob der Fotograf nur zufällig, im richtigen Moment einen perfekten Schnappschuss aufgenommen hat.

Also warum funktioniert das bei mir nicht? Warum haben in meinen perfekten Momenten die Models immer ihre Augen geschlossen? Oder warum liegen die Haare immer im Gesicht und wieso ist das Licht so extrem unvorteilhaft? Es geht aber noch schlimmer, denn im Zweifelsfall rennt auf meinen Bilder immer irgendjemand in einer pinken Leggings durch den Hintergrund.

Natürlich aussehende „Schnappschüsse“ zu bekommen kann ganz schön knifflig sein. Wenn ich beim Shooting Posen vorgebe oder Reaktionen dirigiere, kann das manchmal ganz schön steif wirken. Sofern ich Models dann noch bitte in die Kamera zu lächeln sieht es schnell gestellt aus.

Ich kann ein Shooting natürlich immer dem Schicksal überlassen und hoffen, dass das Model mit dem ich gerade arbeite irgendetwas fotografier-würdiges anstellt. Das ist jedoch meistens nicht der Fall. Was ist also der beste Weg um Menschen vor der Kamera natürlich wirken zu lassen? Hier sind meine fünf besten und erfolgreichsten Techniken die Ihnen helfen natürliche Portraits zu erstellen:

1. Achten Sie auf Ihre Stimmung

Menschen neigen zum „spiegeln“ und reflektieren damit die Stimmung des Fotografen. Wenn Sie also einen schlechten Tag haben oder sich mies fühlen wird Ihr Modell diese Stimmung aufgreifen. Falls Sie fröhliche und aufregend aussehende Emotionen von Ihrem Model sehen wollen, sollten Sie bessere dafür sorgen selbst so eine Stimmung an den Tag zu legen. Sofern Sie sich kurz vor einem Shooting nicht gut fühlen (things happen, nicht wahr?), dann unternehmen Sie alles Nötige um sich selbst in eine gute Laune zu versetzen. Lustige YouTube Videos, gute Freunde anrufen oder lustige Sachen im Internet lesen wirken da Wunder. Oder essen Sie einfach ein halbes Glas Nutella (bitte Urteilen Sie nicht über mich).

2. Wenn Sie ein echtes Lächeln sehen wollen, geben Sie dem Model etwas zum Lachen

Ich bin ein unabsichtlich lustiger Typ. Den Witz immer im Anschlag und bereit den Auslöser zu drücken. Eine gute Methode um Models in die gewünschte Richtung zu lenken ist mit ernsten Posen anzufangen und zwischendurch eine lächerliche Pose einzustreuen.

Für diese Technik müssen Sie nicht einmal besonders lustig sein um das Eis zu brechen. Sie funktioniert trotzdem. Sie benötigen nur zwei oder drei gute Witze oder Einzeiler um eine Gruppe Models aufzutauen. Ich kenne einen Dienstleister, welcher seit Jahren immer wieder die selben schlechten Witze reißt und damit trotzdem punktet. Wichtig ist, dass Sie kongruent mit den Witzen sind. Es sollten welche sein, die Sie auch tatsächlich sagen würden. Wenn Sie beim Witze erzählen nicht voll dahinter stehen, wird es nicht funktionieren.

3. Lachen Sie mit den Menschen

Um das Titelbild zu bekommen habe ich einfach angefangen mit Ihr zu lachen. Gemeinsam mit dem Model zu lachen ist ansteckend. Anfangs mögen Sie sich vielleicht etwas eigenartig vorkommen, aber sobald Sie die Reaktionen und Wirkung eines echten Lachens sehen, werden Sie den Wert dahinter erkennen.

Ein weiterer Trick um Models zum Lachen zu bringen ist es zu Fragen ob es kurz für Sie lächeln könnte. Das funktioniert immer. Lachen Sie mit um einen noch größeren Effekt zu erhalten. Das wird sich Anfangs komisch für Sie anfühlen und man wird über Sie lachen. Doch, lassen Sie sich nicht beirren! Irgendwann lachen die Leute mit Ihnen und nicht mehr über Sie. Mit diesem Trick werden Sie in Zukunft großartige Fotos aufnehmen.

4. Geben Sie jedem Model etwas zum wiederholen

Versuchen Sie jedem Model eine wiederholbare Aufgabe zu geben. Das macht es einfacher eine gewünschte Idee umzusetzen und Sie haben die volle Kontrolle. Ich finde, dass ich mit dieser Technik mehr Erfolg habe wenn ich eine Bewegung wiederholen lassen und das Model dabei in die vorgegebene Richtung schaut.

5. Reden Sie, schmeicheln Sie, ermutigen Sie, führen Sie

Models nehmen das Schweigen von Fotografen oft als ein Zeichen von Unzufriedenheit war. Reden Sie also, damit das Model Ruhe bewahrt.

Was ist Ihre Lieblingstechnik um natürliche Portraits aufzunehmen? Haben Sie Tricks die wir ausprobieren können? Ich würde gerne darüber erfahren. Bitte teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Lesern unten in den Kommentaren und denken Sie daran Ihre besten Bilder zu posten.